11 März 2010

Interview mit einem Liegerad-Neuling

Ihr erinnert Euch noch an Sarah? Balance-Talent, super "Hebel" und gleich mal so aus dem Stand drei Liegeräder ohne Probleme Testgefahren? Nein? Jaaaa, doch, oder? Wie kann man sie vergessen, richtig, in dieser Männerdomäne - Mädchen sind ja selten wie totale Sonnenfinsternisse, weiße Löwen oder Sechser im Lotto.

Unsere Sarah also. Ich (Speedmachine Adventures = SMA) habe sie mir mal gegriffen und interviewed - immerhin macht sie nun durch, was wir alle schon erlebt haben: Das Warten auf ihr Liegerad. Eine Form von Malaria, kann man sagen. Mal sehen, was sie so dazu sagt ...

SMA: Sarah, wie kommt ein hübsches Mädchen wie Du - noch dazu mit intaktem Sozialleben - auf die Idee sich ausgerechnet ein Liegerad zu kaufen?

Sarah: Das geht einfach: Sie liest sich durch Deinen Blog, trifft Dich dann, lässt sich erst von Deinem Gesang auf der Straße und dann zu einer Probefahrt hinreißen. Einmal flachgelegt ist der Hunger geweckt und sie verliebt sich unsterblich - in diesen herrlich schlanken Körper der Speedmachine. Mein Auto soll eh weg - da ist so ein neues, tiefes Teil natürlich ein praktischer Nebeneffekt.

SMA: Der Gesang war es also. Aha. Ich kann mich noch genau erinnern, als ich damals meinen Leuten vom Plan ein Liegerad zu kaufen erzählt habe - wie haben Deine Freunde, Bekannten, Familie und Kollegen reagiert?

Sarah: Das kann man ganz gut in einem einzigen Satz zusammenfassen: Sie denken, dass ich einen Gehirn-Totalausfall habe. Als ich dann aber endlich durch unablässiges Besprechen des Themas ein bisschen Ernst in die Sache gebracht hatte - die Bilder meiner ersten Fahrt haben die "Oh Gott wie affig!"-Meinung in ein "Oh, da bin ich aber gespannt." geändert - habe ich allerdings wieder jeglichen Respekt durch die Bekanntgabe meiner Farbwahl (RAL 4003) zertrampelt. (seufzt) Ich fürchte, ich muss es ihnen dann auf der Straße beweisen. Rad fahren tun sie ja alle, Chancen wird es also geben ...

SMA: Ah, Deine pinky Speedmachine, Du sprichst es an: Warum hast Du Dich für das Spitzenmodell von HP Velotechnik entschieden?

Sarah: (grinst mich an) Bei der Entscheidung für HP habe ich mich ganz auf Dich und später den Bernd vom Liegeradstudio verlassen - Ihr habt mich ja förmlich zugetextet. Nee, im Ernst, dass es eine Speedmachine werden muss war in dem Moment klar, als ich das erste mal auf ihr lag. Der Mann in mir liebt die Geschwindigkeit. Und das Mädchen in mir mag das Aussehen. Die Speedmachine ist also die perfekte Kombination.

SMA: Wir erinnern uns noch an Deine Probefahrt - was ist am stärksten von dem Gefühl dieser ersten und bisher einzigen Liegerad-Erfahrung hängen geblieben? Immerhin bist Du gerade mal vielleicht 800 Meter herumgekurvt. Auf was freust Du Dich am meisten?

Sarah: Das erste Gefühl: "Oh, schön" und "Ah, das geht gut", "Mmh, da kommt die Wand..." (sie lacht wieder) Ich fragte mich: Wie lenke ich denn ... also ... ähm, Bernd??? Wie lenke ich denn ... ah ... Mist ... Papi, halt mich fest! Am stärksten ist allerdings der Wille meiner Beine hängen geblieben. Nach ein, zwei Zitterrunden war klar: Schnell fahren bedeutet auch weniger wackeln. Ich freue mich also tierisch auf der erste mal schnell sein. Und auf eine passende Speedmachine. Eine eigene Speedmachine. Das Probemodell war ja eigentlich viel zu groß eingestellt.

SMA: Tja, an das Schnellseinwollen kann ich mir auch noch erinnern - damals hatte ich noch von 80, 90 km/h geträumt ... Dann sind es jetzt noch eineinhalb Wochen, bis Dein Liegerad endlich kommt- wie verkürzt Du Dir das warten?

Sarah: Durch konstantes Indoor-Auf- und Ablaufen in meinen neuen SPD-WM50er-Schuhen und dem stetigen Probetragen des Giro-Helms. Ich bilde mir ein, dass die Tage kürzer werden, wenn ich mindestens 2 Mal am Tag die Handschuhe an und wieder ausziehe und die Luftpumpe streichle. (kleine Pause) Klappt aber nur bedingt. Also werde ich die nächste Woche noch einmal nutzen, um die Ausrüstung zu komplettieren. Es fehlt ja noch Einiges: Outfit, passendes Lenkerband und ein Fahrradcomputer, das Pannen-Set und ein Spiegel und die Taschen und und und ...

SMA: Shopping. Passt ja. Dein Konto wird weinen - die Wirtschaft wirds Dir danken. Dein 1.000ster Kilometer, wo wird der sein?

Sarah: Der wird irgendwo in der Lüneburger Heide auf dem Weg zu einer schicken Sonntagspartie Minigolf mit abschließendem Grillabend sein. Das alles natürlich neben Dir auf Deiner Pornomaschine. Ich höre meinen Vater sagen: "Ach, da kommen sie ja wieder!"

SMA: Na, wenn das mal keine Aussichten sind! Danke, meine Liebe, ich denke, das gibt doch einigen Unentschlossenen und anderen werten Damen etwas Mut, sich auch einfach mal in ein Liegerad zu legen, die Beine hoch zu nehmen und reinzutreten, oder?
Und jetzt nimm bitte den Helm ab - die Leute gucken schon ...

Das Gespräch fand bei 0,0 Promille in Hamburgs KytiVOO und in voller Montur statt. Schämen muss man sich hier ja nicht ...

Lust auf mehr Sarah? Kein Problem, Leute, da kommt mehr. Sarah wird in Zukunft als Co-Autor bei den Speedmachine Adventures schreiben und die Dinge aus einer Lady-Position heraus betrachten.

Und dabei wünsche ich uns allen viel Spaß.


Kommentare:

Norbi hat gesagt…

Ja, Spaß brauchen wir alle bei dem Wetter. Ich hoffe, wenn Sarah ihre SPM hat ist es besser ... immerhin scheint Hamburg der Kältepol Deutschlands zu sein.
Btw: Bisher hatte ich Lenkerband nur am Rennrad verwendet, vielleicht bekommt mein hirschgeweihgelenkter GH mit dem richtigen Lenkerband einen Hauch SPM ??

Kamran ali hat gesagt…

great interview. very interesting read. go sarah go!!!!

p.s. now i gotta save money for my recumbent.

... constantly in transit. hat gesagt…

@norbi - ja, ich denke, wenn sie erstmal ihre pinky hat, dann wird sie sich auch erstmal schön austoben können, wie wir es alle gemacht haben. allerdings sehe ich schwarz - ein hirschgeweih bleibt immer ein hirschgeweih und ein GH wird nie ne SPM werden ... da helfen auch keine korkbänder ... :o)

@kamran - asalaam, my friend. thnx very much. don´t save money - just spend it :-) that´s what we all did. banks do have the money, just ask them to give it to you ...
all the best my friend.

L

Morgenfrost hat gesagt…

SPM first-timer, über den Hof und Parkplatz mit Untenlenker und XT Lenkerende...nachdem ich den Reifendruck nach den ersten Schlenkern auf 6 bar angepasst habe...joah, da geht was...

RAL 4003 geht vom MTK nach HH, wird auch im Schnee gut gesehen ^^

Kamran ali hat gesagt…

haha,
banks are asking me to first return the money which they gave to me few years ago :-(

but every dog has a day, and i'll get a recumbent one day...

cheers,