30 April 2010

She´s gone ...

Oh ja, so belämmert kann es aussehen.
Mir schmerzt es im Bauch. Im Herz klafft eine Wunde. Fast scheint mir, als blute ich WD40, als seien mir innerlich die Schaltseile gerissen.

Sie ist weg. Meine Speedmachine.

Da sitze ich nun auf meinem Sofa. In meinem Wohnzimmer. Vor mir ein Stapel 50er Scheine. Aber Geld spielt keine Rolle, jetzt, irgendwie in diesem Moment. Denn drehe ich meinen Kopf, schaue ich nach links, da, wo ich einst meinen Eichenholzesstisch in den Keller räumte, um Platz zu schaffen, auf dass mein geliebtes Liegerad in meiner warmen Stube einen Platz finden mochte.

Und nun? Leer ist der Platz.
Leer, wie mein Herz gerade.

Georg aus Berlin steht 17 Uhr vor der Tür. Hat sich den Nachmittag mit seinem kleinen Brompton in Hamburg vergnügt. Und nun sitzt er da, auf meinem Sofa, löchert mich, fragt, schaut, prüft.

Ja, eine tolle Maschine, das ist sie.
Er liebt Bianchi, sagt er.
Na, da bist Du bei meiner Edizione Bianchi richtig, sage ich.

Er prüft und schaut. Rüttelt mal hier, schaut mal da. Prüft mein Werkstattheft, sichtet die gesammelten Rechnungen vom Liegeradstudio. Dann will er raus, eine kleine Runde drehen.

Zunächst sieht es wackelig aus. Tiller sei ungewohnt, sagt er. Aber faszinierend zu sehen, wie es mein Liegerad schafft, ihn schon nach wenigen Metern relativ sicher geradeaus fahren zu lassen. Kein Problem. Es ist eben doch ein sehr gutmütiges Rad, dieses HP Velotechnik.

Er dreht seine Runde auf regnerischem Asphalt - naja, so sind wenigstens die Kinder, die hier sonst mit bunter Kreide ihre Figuren malen, nicht im Weg.

Dann erbittet er sich eine halbe Stunde Bedenkzeit. Ich denke mir nichts dabei. Hänge meine Wäsche auf als sei nichts gewesen. Er geht um den Block derweil. Ich beachte die Speedmachine gar nicht, die da hinter mir steht. Da, wo sie immer stand. Seit 2 Jahren stand. Wo sie stand, wenn ich sie nach den 18.000 Kilometern immer wieder dort geparkt hatte.

Ich drehe ihr den Rücken zu, hänge meine Shorts auf.
Dann klingelt es.
Ich mache auf.
Georg hält mir einen dicken Umschlag Geld hin.
Ein Kaufvertrag wird unterschrieben.
Dann verladen wir die Speedmachine.
Ich muss mich beeilen, denn 20 Uhr macht der Aldi zu und ich habe nichts zu Essen am morgigen 1.Mai.
Sie ist weg.
Weg.

Und ich, ich merke es erst, als ich wie belämmert auf meinem Sofa sitze und die kahle Stelle im Wohnzimmer mir eine kalte Schneise ins Herz schneidet.

Sei gut zu ihr, Georg.
Sie wird sehr gut zu Dir sein, da bin ich mir sicher.

Zu Heulen irgendwie.


.

Kommentare:

Sarah hat gesagt…

krass, und: hui, das ging jetzt aber schnell! und nun? da muss schnell ein neues baby hier. hoffentlich klappt das schnell. nicht, dass dir zu viel zeit flöten geht in der italien-vorbereitung. ich drück dich, großer und jetzt erst einmal einsamer.

sendalink hat gesagt…

unbelievable!

white_speed hat gesagt…

Cool, vielleicht sehe ich dann ja mal Speedy Bianchi irgendwo hier in Berlin rumdüsen 8-). Auf keinen Fall werde ich sie übersehen, wenn sie und ihr neuer Fahrer mir denn mal begegnen sollten. Das kannste aber annehmen.

Viel Spaß beim Suchen nach Deinem neuem Bike! D. h. eigentlich findet ja das Bike den Fahrer ;-)

Olli hat gesagt…

Unglaublich.

PeteD hat gesagt…

I feel your pain!

Thinking back I still have the first bike I ever bought from my own money. It's almost 28 years old.

... constantly in transit. hat gesagt…

@sarah - jo, bin auch noch etwas geschockt. aber sich mal in einen haufen 50er scheine zu setzen hat auch was ... muss das nur schnell wieder ausgeben, bevor die griechen, das öl oder sonstwas den guten euro abwertet und ich mir nur noch ein klapprad vom floh leisten kann ... KWAK! :-)

@sendalink - ach, angie, so ist das manchmal, wenn man sich trennen muss ... kennste doch auch, oder? :o)

@white_speed - ja, grüß das rad mal und den fahrer. bin mal gespannt, wie georgie die speedmachine adventures weiterschreiben wird.

@olli - unglaublich, finde ich auch. aber ich finds auch unglaublich, mit einer SPM zum nordkapp zu wollen und sich mal eben einen M% zu kaufen ... :o) wir haben halt alle ne richtig schöne M-A-C-K-E

@pete - if i had kept my first bike it would have been a russian built liliac-painted 24´´ with carrying wheels. well, not so cool ... but yeah, i know what you mean. i would have kept my SPM but need the money for a new one ... crisis in europe, you remember? :o)

Norbi hat gesagt…

So geht eine Ära zu Ende ... was solls, eigentlich ist so ein Rad doch nur Mittel zum Zweck. Wobei natürlich viele Erinnerungen an gemeinsam verbrachte Stunden dranhängen. Mein Eisenschwein wird auch bald dran glauben müssen ;-)

... constantly in transit. hat gesagt…

@norbi - naja, die adventures gehen ja weiter. und so wie ich das sehe, werden sie sogar noch härter. und bella macchina lebt ja auch weiter ... und sie läuft und läuft und läuft und läuft ...

und du willst das eisenschwein loswerden??? das ist auch traurig ... aber hoppi steht dir ja auch super zu gesichte.

Kyoren hat gesagt…

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegensenden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden ...
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!
(Hermann Hesse)

... constantly in transit. hat gesagt…

@kyoren - und so lasst mich aufraffen, wie es kommen will, die ordnung wird sich geben. ich bin nicht hier um nach meiner art zu genießen; befleißigen will ich mich der großen gegenstände, lernen und mich ausbilden, ehe ich vierzig jahre alt bin.

J.W. Goethe (der größte)

:-)

Anonym hat gesagt…

Ich tippe mal ganz stark auf Baron. Der hat auf jeden Fall die SCHÖNEREN Kurven als das Fujin. Und alles andere kommt aus OPTISCHEN Gründen eh nicht in Frage ;-)

Den Baron gibt's ja demnächst sogar als Faltrad: http://www.recumbentblog.com/2010/04/29/optima-baron-folding-bike/

... constantly in transit. hat gesagt…

we´ll see .... :o)

Jan hat gesagt…

Vielleicht kannst du ja einem neuen, schönen und schnellen Rad "troy"-(tec) werden ;)

Und nicht nur die Automarke mit dem weißen Probeller vor blauen Himmel baut schöne tiefe M5 Versionen...

Drück dir aber die Daumen für eine neue "Liebe"!

Anonym hat gesagt…

Moin Lars!

Nu sey to!
Was ist denn nun mit dem neuen Untersatz???

Bin gespannt!!!!!!

Bye, Admiral

Admiral hat gesagt…

Boa - ey wa!
Da ha ick doch jlatt jerade det speedy ausse selbstjebauten Creatione Bianchi bei meen Pferdehändler/Roßhändler (weil er Drahtesel und andere Tierchen verkauft und pflegt)jesehen...
Hat da friedlich innen Stall rumjegrast un uff n Hufschmied jewartet - von wejen de Wartung...
Da isset also amtlich wa?! Nu is det Tierchen keen Fischkopp mehr sondan een Berliär - wa ey!
Na denne - willkommen inna Hauptstadt vonnet janze!

SO, nun wieder mal ohne Mundart:
Nun habe ich Dein altes Rad also zum ersten Mal bei Ollis und meinem Händler feine-raeder-berlin.de gesehen!
Ja live und in Farbe! Na, da bin ich ja gespannt wann der "Reiter" dann mal mit uns antritt...

Liebe Grüße aus Berlin,
Admiral

... constantly in transit. hat gesagt…

na hossa?!? was macht die gute denn bei einem händler? war doch alles pico-bello und neu???

mmh. na, er wird schon wissen, was er mit dem radl macht ...

viele grüße, L